Unser Mini-Treffen zum Proben und zum Probieren

 
 
Ein Bericht von Carina Wagner
 
Am 25. April trafen wir Ministranten uns um 16 Uhr im Kirchensaal, und zwar einerseits, um Obstsalat zu bereiten, und um andererseits für den nächsten Gottesdienst zu proben. Als alle angekommen waren, spielten wir aber zunächst ein Eröffnungsspiel und teilten uns dann in zwei Gruppen auf.
 
 
Die eine Gruppe zog sich ihre Minigewänder an und ging in die Kirche, um mit Kaplan Augustin Atamanyuk und mit Andi Kopf, einem unserer Oberministranten, den Gottesdienst zu üben. Die andere Gruppe begann mit dem Kleinschneiden jeglicher Obstsorten in der „Mini“sakristei. Nach ca. 30 Minuten wurde getauscht. Die Anderen gingen zum Proben in die Kirche.
 

Die erste Gruppe tauschte fix Minigewand gegen Schneidebrett und veredelte das Obst weiter. Um 17 Uhr versammelten wir uns alle wieder im Kirchensaal und bauten Tische und Stühle auf, um unseren selbstgemachten Obstsalat zu probieren und zu essen. Er war sehr lecker, und wir hatten mal wieder sehr viel Spaß. Bis zum Schluss, um 18 Uhr, vertrieben wir uns noch die Zeit mit Fangenspielen auf der Wiese im Pfarrgarten.