Firmung 2015

Insgesamt 14 junge Christen aus unserem Pfarrgebiet erhielten am 24.April von Weihbischof Bernhard Haßlberger den Firmungssegen gespendet:
Mayda Civek aus Eschenried. Chiara Escoda sowie Lukas Froschmeier,Luca Kürzl,Melanie Marcher,Laura Schreier,Matthias Schuber, Franziska Winter aus Günding. Annika Friedl,Fabian Mühlbauer und Alexander Pfeiffer aus Neuhimmelreich. Ebenso Vincent von Frankenberg, Lara Grams und Kilian Kreitmair aus Dachau.
Bei der kleineren, überschaubaren Zahl überließ man es den Firmlingen an den Gottesdiensten in St.Jakob am Vormittag oder in M.Himmelfahrt nachmittags teilzunehmen.
 
Gruppenbild:  Dachau-Süd

Gruppenbild: St.Jakob

In seiner herzerfrischenden wie unkonventionellen Art sprach Dr.Haßlberger z.B. in der Predigt bei Himmelfahrt von den großen Leistungen der Menschheit wie der ersten Mondlandung und gegenüber doch unserer Winzigkeit im Vergleich zur Unendlichkeit des Alls. Jedoch soll sich der junge Christ durch seine Firmung trotzdem seiner Bedeutung im Kosmos für Gott bewußt sein und das Risiko eines "Sprungs" in die auffangbereiten Arme Gottes, verdeutlicht durch ein verantwortungsvolles Leben als erwachsener Christ auf sich nehmen.
Ein für beide Gruppen wunderschön sonniger Tag fand dann im Garten bei der Himmelfahrter Kirche beim Stehempfang (wie schon Mittags im St.Jakob Pfarrheim) seinen Abschluß. Bischof Haßlberger war natürlich einen Ratsch mit Firmlingen,Eltern,Firmpaten und den freiwilligen Helfern nie abgeneigt.
 
Stehempfangsfotos entstanden bei der Himmelfahrter Kirche.


(Text/Fotos: Ludwig Fuß)