Kräuterbuschenbinden fürs Patrozinium am 15. August

 
Am Freitag, den 14.08.2015, trafen sich um 10:00 Uhr an der Kirche Mariä Himmelfahrt zehn fleißige Ministrantinnen und Ministranten zum Kräutersammeln. Ausgestattet mit Handschuhen und Gartenscheren fuhren wir mit unseren Fahrrädern an der S-Bahnlinie entlang Richtung Karlsfeld, um dort Kräuter, wie Lavendel, wilde Minze, Schafgarbe oder Rainfarn, abzuschneiden. Nach einer anstrengenden Suche, bei der auch der Spaß nicht zu kurz kam, machten wir uns nach ein paar Stunden erschöpft, aber stolz und glücklich über unseren Ertrag, auf den Nachhauseweg.
 

Am Nachmittag trafen wir uns um 16:00 Uhr bei Veronika Haßlacher, einer unserer Oberministrantinnen, zum Binden der Kräuter. „Mindestens sieben verschiedene Kräuter in einem Strauß“, lautete die Anweisung, an die sich acht fleißige Ministrantinnen und Ministranten mit viel Spaß hielten. Wir konnten trotz des heißen Wetters in den Wochen vorher, welches dazu geführt hatte, dass es nur wenige Kräuter gab, die stolze Anzahl von über 200 Kräuterbuschen erreichen. Die Buschen wurden an Mariä Himmelfahrt, dem Patrozinium unserer Pfarrei, gesegnet und nach dem Festgottesdienst gegen eine kleine Spende verkauft, was unserer Ministranten-Kasse zugutekam.
 

Wir Ministrantinnen und Ministranten möchten uns ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Spende bedanken!

Bericht: Jasmin Heeg  • Fotos: Andreas Kopf und Jakob Schönicke