Engagement unserer Ministranten bei der Aktion „Minibrot“

 
Die Aktion „Minibrot“ wird alljährlich von der Katholischen Landjugendbewegung (KLJB) im Landkreis Dachau veranstaltet. Dieses Jahr fand die Aktion eine Woche nach dem Erntedankfest, am Sonntag, den 11.10.2015, statt. Mit dem „Minibrot“ soll – neben dem Dank für unsere Ernte – der Blick auf Menschen in ärmeren Ländern gelenkt werden. Die Brote sollen ein Hinweis darauf sein, dass für viele Menschen in ärmeren Ländern der Tisch nicht so reich gedeckt ist wie bei uns, die wir viel mehr als nur ein „Mini-Brot“ haben.
 
Mit Ihren Spenden, liebe „Himmelfahrtler“, werden heuer folgende Projekte mit einem gerechtfertigten Anteil des Gesamterlöses unterstützt:

• Der Verein „Lebensfreunde Togo e.V.“ kann in naher Zukunft mit Hilfe unserer Spenden einen Jeep finanzieren, der als Taxi genutzt werden wird. Damit wird das vom Verein unterstützte Waisenhaus finanziell unabhängiger.

• Im Projekt „Brincadeira“, was „Offene Tür für Spiel und Spaß“ bedeutet, kümmert sich Bruder Rudolf aus der Gemeinschaft der Taizébrüder seit Jahrzehnten in Alagoinhas, Brasilien, um die drogenabhängigen Kinder des Viertels.

Die Brote wurden am 11. Oktober sowohl nach dem 10:00-Uhr- als auch nach dem 19:00-Uhr-Gottesdienst verteilt. Wir möchten Ihnen herzlich für Ihre großzügigen Spenden danken!
Andreas Kopf