Pfarrjugend: Tagebuch vom Wochenende der Verantwortlichenrunde in Josefstal am Schliersee

 
Freitag, 20.11.2015
An diesem Freitagnachmittag trafen sich 13 Mitglieder der Verantwortlichenrunde um vier Uhr an der Kirche, um für ein Wochenende in die Berge zu fahren und dort fernab des Alltages wichtige Themen zu besprechen, für die eine abendliche Sitzung nicht ausreichen würde. So fuhren wir mit drei vollbeladenen Autos an diesem stürmischen Novemberabend Richtung Alpen. Zwischen 18:00 und 18:30 Uhr trafen wir alle wohlbehalten in der Jugendherberge im Josefstal am Schliersee ein. Nach einer deftigen Brotzeit begaben wir uns gleich in unseren Gruppenraum, um diesen Arbeit noch mit etwas Programm zu füllen. Zu Beginn spielten wir „Alle, die …“, danach hatte jeder die Möglichkeit, die Themen aufzuschreiben, über die am Wochenende geredet werden sollte. Nachdem wir anhand dieser Stoffsammlung einen Zeitplan erstellt hatten, begannen wir zunächst mit der Auswertung der Online-Umfrage. Die Ministranten hatten in der Woche zuvor die Möglichkeit, sich aktiv an der Jahresplanung 2016 zu beteiligen und Aktionen, Miniabende und das Fußballtraining zu bewerten. Des Weiteren waren der Jugendraum im Pfarrheim und der Ministrantenraum in der Kirche Themen dieses Abends. Bevor wir unsere Zimmer aufsuchten, spielten viele von uns noch bis spät in die Nacht gemeinsam Tischtennis.


 
Samstag, 21.11.2015
Bereits um 08:15 Uhr gab es an diesem Morgen ein ausgiebiges Frühstück. Über Nacht hatte es sogar ein wenig geschneit. Nachdem wir uns alle gestärkt hatten, begannen wir an diesem Vormittag mit der Jahresplanung für das kommende Jahr. Um 12:00 Uhr gab es Mittageessen mit anschließender kurzer Mittagspause. Als wir uns um 13:30 Uhr wieder im Gruppenraum trafen, spielten wir zu Beginn Taizé-Twister. Danach waren der Austausch über die Zukunftskonferenz, die Verantwortlichenrunde und die einzelnen Arbeitskreise Thema dieses Nachmittags. Kaffee und Kuchen gab es um 15:00 Uhr. Bis zum Abendessen um 18:00 Uhr besprachen wir diese Punkte noch zu Ende, und wir überlegten uns, wie wir die Arbeit von uns Ministranten der Gemeinde näherbringen können. Nach dem Essen thematisierten wir unseren letzten Punkt, die Miniabende, um danach wieder Tischtennis oder Billard zu spielen oder den Abend bei gemütlichem Zusammensein zu verbringen.

Sonntag, 22.11.2015
Der letzte Tag begann mit Frühstück und Zimmeraufräumen. Über Nacht hatte es fast zehn Zentimeter Schnee geschneit, weshalb unsere drei Fahrer mit dem Abfegen der Autos begannen. Um 09:00 Uhr war Treffpunkt im Gruppenraum, wo der letzte Punkt dieses Wochenendes auf dem Programm stand. Der Punkt „Sonstiges“ beinhaltete unter anderem den Austausch über die Zuverlässigkeit im Gottesdienst oder den Zusammenhang zwischen den zwei Konten der Ministranten. Um 11:00 Uhr feierten wir dann gemeinsam einen Gottesdienst in der Kapelle der Jugendherberge. Nach dem Mittagessen reflektierten wir unser Wochenende noch und kamen zu dem Fazit, dass es sehr schön und produktiv war. Anschließend machten wir uns auf den Weg nach Hause. Gegen 15:30 Uhr erreichten wir Dachau
Bericht von Jasmin Heeg und Andreas Kopf