Die Kranken- und Seniorengottesdienste in unserem Pfarrverband

 

Seit vielen Jahren schon werden im Pfarrheimsaal von Mariä Himmelfahrt die beliebten „Krankengottesdienste“ gefeiert – zumindest einmal in der Osterzeit und einmal an einem Adventsamstag.

Die Nachbarschaftshilfe der Pfarrei Mariä Himmelfahrt hat die Gottesdienste immer gemeinsam mit einem Priester und einem Diakon konzipiert, hat den Abholdienst organisiert, die originellen, schmucken Tischdekorationen ausgedacht und gebastelt, allerlei Kuchen und Torten für das anschließende Beisammensein entgegengenommen oder selbst gebacken und den köstlich duftenden Kaffee gekocht und ausgeschenkt.

Seit 2011 sind sogar alle Kranken aus dem gesamten Pfarrverband zu diesen Eucharistiefeiern mit anschließender Bewirtung eingeladen gewesen.
 

In letzter Zeit ist der Zustrom der Kranken allerdings deutlich zurückgegangen, wohl weil – was natürlich durchaus verständlich ist – man sich nicht besonders gern zu den „Kranken“ gezählt wissen mag. Daher werden jetzt neben denen, die nicht mehr selbstständig in den Sonntagsgottesdienst gehen können, auch die Seniorinnen und Senioren eingeladen.

Ihnen allen, den Kranken und den Hochbetagten, soll Gelegenheit geboten werden, inmitten einer lebendigen Pfarrgemeinde heimisch zu bleiben, ihren Glauben in dem vertrauten Kreis weiterhin zu feiern und danach mit Kaffee und Kuchen zum Ratschen beieinander sitzen zu bleiben.

Weil aber der Nachbarschaftshilfe mittlerweile der Nachwuchs ausgeht, werden die „Krankengottesdienste“ nunmehr nach und nach in das „Soziale Netz“ integriert, welches bereits in den Pfarreien aufgebaut wird.
 

Im Krankengottesdienst am 9. April 2016 wurden in den Fürbitten einige der vordringlichsten Anliegen unserer „Alten“ und „Kranken“ ausgesprochen:

Herr, unser Gott. Du sorgst für uns und weißt, was wir brauchen, noch bevor wir dich darum bitten. Aber wir vertrauen dir an, was uns bewegt, und bitten dich daher:

Stehe allen bei, die leicht übersehen werden.
Wir bitten dich, erhöre uns.

Sei bei allen, die sich um Hilfsbedürftige kümmern.
Wir bitten dich, erhöre uns.


Lass alle Menschen, besonders aber die Jungen, ihre Berufung finden.
Wir bitten dich, erhöre uns.

Zeige dich aIlen, die das Gefühl haben, von dir verlassen zu sein.
Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Vergilt allen unseren Wohltätern ihre guten Taten.
Wir bitten dich, erhöre uns.

Führe zum Frieden alle, die miteinander zerstritten sind.
Wir bitten dich, erhöre uns.

 

Begleite uns alle in unserer Sterbestunde.
Wir bitten dich, erhöre uns.

Führe unsere Verstorbenen in dein Reich.
Wir bitten dich, erhöre uns.

Herr, unser Gott. Du bist bei uns, in den guten Zeiten, besonders aber in den schlechten Zeiten. Dafür danken, loben und preisen wir dich, durch Christus, unseren Herrn. Amen.

 



 
D.R.