Ausgelassene Stimmung beim Faschingsball des KDFB

 
Auch dieses Jahr folgten wieder viele Frauen der Einladung des Kath. Frauenbundes und feierten am 15.02. im Ludwig-Thoma-Haus gemeinsam Fasching. Den tanzfreudigen und toll maskierten Frauen heizte die Gruppe The Hound Dogs ordentlich ein. Sie sorgten für ausgelassene Stimmung. Der Auftritt der Dachauer Faschingsgesellschaft und der Etzenhauser Weiberleit waren weitere Programmpunkte des Abends.

Dieses Jahr beschäftigten sich die Etzenhauser Weiberleit mit der schwierigen Frage: "Was machen wir heuer im Urlaub?" Dazu eröffneten sie kurzerhand ein „Etzenhauser Reisebeüro“ und stellten dort eine Vielzahl an Möglichkeiten vor, unter anderem Fahrrad- und Wanderurlaub, Erlebnis-, Fern- und Studienreisen. Die Elefantenparade aus dem Dschungelbuch präsentierte einen Safariurlaub. Conchita Wurst sang sehnsuchtsvoll über eine Schiffsreise, und selbst Graf Dracula lud zu sich auf ein Essen ein. Die Aufführung wurde, ganz nach alter Kinotradition, durch eine Eiskonfektpause unterbrochen.

Zum Ende kam man zu dem Schluss, dass es in Bayern doch am schönsten ist. Mit dem Titel „Bayern, des san ma mia“ beendeten die Etzenhauser Weiberleit ihre Einlage. Mit einem riesigen Applaus der Gäste wurden sie hinausbegleitet.
 
 
Für den Auftritt der Etzenhauser Weiberleit waren wundervolle Requisiten gebastelt und zusammengesucht worden. Der besondere Dank dafür gilt Frau Renate Wolf, die mit viel Detailliebe eine Dampfeisenbahn und einen nostalgischen Verkaufswagen für die Eiskonfektpause gebastelt hatte.

Am Schluss stand für alle fest: „Es war so scheeee… Nächstes Jahr san ma wieder dabei!!!!“
 
Bericht: Christine Siemens  
Bild: Foto Seidl