Kreuzweg auf den Leitenberg

 
Kreuzweg auf den Leitenberg

Am 3. Fastensonntag trafen sich bei windigem Wetter über 30 Damen und Herren aus dem gesamten Pfarrverband zur Kreuzwegandacht auf den Leitenberg. „Wann immer wir das Kreuzzeichen machen, erinnern wir uns unbewusst an den letzten Gang Jesu, der ihn ans Kreuz führte. Wir wollen heute auf diesem Kreuzweg seinen Weg bewusst mitgehen. Wir wollen sein Leiden und Sterben betrachten – aber den Blick nicht davor verschließen, wo auch heute noch Menschen leiden, wie er, wo er selbst in ihnen leidet. Immer ist er unter denen, die gekreuzigt worden sind.“ An jeder der einzelnen Stationen hielten die Beterinnen und Beter inne und die Lektoren trugen jeweils das passende Wort aus den Psalmen, eine sehr aktuell gehaltene Meditation und mehrere Fürbitten vor. Gemeinsam gesungene Lieder begleiteten den Weg bis hinauf zur Kapelle Regina Pacis. Ein Gebet für den Frieden in der Welt und die „Grüssauer Marienrufe“ beschlossen eine sehr besinnliche Stunde. 
Text und Bilder: Wolfgang Müller