Leitenberg 2017

Die Kirchenglocken von St. Ursula Pellheim läuteten den Bittgang ein und so zogen 9 Wallfahrer aus Pellheim, Assenhausen, Oberweilbach und Pullhausen Richtung Leitenberg zur Dekantats-Maiandacht. Rosenkranz betend und singend ging es bei herrlichem Sonnenschein vorbei an den kräftig blühenden Rapsfeldern. Die Maiandacht auf dem Leitenberg unter dem Motto: "Ein Mensch lebt aus der Hoffnung" wurde dieses Jahr organisiert von St. Jakob. Hr. Pfarrer Borm begrüßte alle Bittgänger persönlich. Einen musikalischen Ohrenschmaus boten der Kirchenchor von St. Jakob unter der Leitung von Christian Baumgartner und das Dachauer Blechbläserensemble. Während der Andacht zogen bereits dicke Gewitterwolken auf und Blitz und Donner folgten. Alle Gläubigen machten sich am Ende der Andacht zügig auf den Heimweg, um nicht nass zu werden. Die Pellheimer Gruppe betete und sang trotz hoher Geschwindigkeit und da alle trocken und sicher wieder zurückkamen, wurde beim Einzug in Pellheim dankbar gesungen: "Maria breit den Mantel aus, mach Schirm und Schild für uns daraus...." Die folgenden Bilder sprechen für sich:


Bilder von Hedi Metz, Susi Zippel, Beatrix Kreitmair