Feierliches Ende des Marienmonats

Zur letzten Mainandacht trafen sich die Gläubigen des gesamten Pfarrverbandes an einem sonnigen Mittwochabend zur Filialkirche St.Vitus in Günding.
 
Diakon Günter Gerhardinger leitete die Andacht, die unter dem Motto "Maria-gestern und heute" stand.
Unterstützt wurde er musikalisch vom Mitterndofer "Ex-Kirchenchor", der sich extra für diesen Abend
nochmals zusammengefunden hatte und einige Marienlieder präsentierte. In der Gemeinde fanden sich auch
einige Ampertaler in ihrer typischen Dachauer Tracht ein.

Vier verschiedene Stationen aus dem Leben der Gottesmutter standen im Mittelpunkt der vier Lesungen, die von
Lektoren aus allen vier Pfarreien vorgetragen wurden: Die Verkündigung durch den Erzengel Gabriel, das Wiederfinden des
12jährigen Jesus im Tempel, die Hochzeit zu Kana und die qualvollen Stunden unter dem Kreuz des eigenen Sohnes.

 
Dabei fügten sie jeweils ihre eigenen Gedanken und Anmerkungen zu ihrer Lesung ein. Aus ihrem jeweiligen Alltagsumfeld
verknüpften sich die eigene Gefühle mit den Höhen und Tiefen, die Maria in ihrern Lebensphasen mitmachte, sodaß die
Jungfrau Maria nicht nur ein Zeugnis für "Gestern" sondern auch Vorbild für "Heute" wird.
Mit "Maria breit den Mantel aus" ging eine stimmige Andacht, die den Marienmonat beendete zu Ende. Eine inzwischen liebgewordene Tradition-Nach den Stationen: Prittlbach, Eschenried und Pellheim in den letzten Jahren- Wer wird wohl Gastgeber dieser PV-Institution im nächsten Jahr sein ?
Fotos/Text: Ludwig Fuß