Fronleichnam

 
 Was ist morgen?

Wenn das Fest vorüber ist, die Altäre abgebaut, die Straßen gefegt.
Kehrt Gott dann unserem Alltag den Rücken zu, verschließen wir ihn in den Tabernakeln der Kirchen?
Bis zum nächsten Jahr?
Nein, dann müssen wir, jede und jeder von uns zur Monstranz werden.
Denn das ist unsere Aufgabe :
Seine Gegenwart an jedem Ort und zu jeder Zeit zu bezeugen in Worten und in Taten.
 
 
 
 
 
 
 
 
  Bilder: Wolfgang Müller