königlicher Besuch

 


Am Sonntag, 06.01.19, dem Fest Erscheinung des Herrn, begrüßte Herr Pfarrer Borm beim Pfarrgottesdienst königlichen Besuch. Er dankte den königlichen Hoheiten für ihr Kommen und ihr großartiges Engagement rund um die diesjährige Sternsingeraktion. Ebenso herzlich begrüßte Herr Pfarrer Borm Herrn Michael Koch aus Bergkirchen, der im Rahmen seiner Ausbildung zum Diakon mit Zivilberuf in den kommenden 18 Monaten ein Gemeindepraktikum in unserer Pfarrei absolviert.
Viele hundert Sternsingerinnen und Sternsinger aus der gesamten Erzdiözese München und Freising waren ab Neujahr wieder überall in den Städten und Dörfern unterwegs. Sie sind, wie auch unsere Sternsinger von St. Jakob, Teil der 61. Aktion Dreikönigssingen unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit“, bei der sich die Sternsinger an die Seite von Kindern mit Behinderung stellen. Peru ist diesmal das Beispielland der Aktion. Offizieller Auftakt zur Sternsingeraktion war am 28. Dezember 2019 die bundesweite Aussendung in Altötting im Bistum Passau. Über 400 Sternsinger aus unserer Erzdiözese nahmen im Nachbarbistum an der Aussendung teil.

Bei sehr winterlichen Bedingungen machten sich unsere Sternsinger in den letzten Tagen auf den Weg durch unsere Stadt und schrieben mit Kreide an die Türen von Häusern und Wohnungen die alte Segensformel „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ an. Ergänzt werden die drei Buchstaben C+M+B um die Jahreszahl. In diesem Jahr sieht das zum Beispiel dann so aus: 20 C+M+B 19. Und das Ergebnis unserer Sternsinger war stattlich, stolze 7.719 Euro füllten die Spendenbox.


Nach dem festlichen Gottesdienst trafen sich die Kirchenbesucher zum traditionellen Neujahrsempfang der Pfarrei im Jakobussaal. Bei einem Glas Sekt wünschte Herr Pfarrer Borm allen Anwesenden ein gesundes, gelingendes neues Jahr 2019.
 



Gebet:


Herr, unser Gott, so sehr hast du uns geliebt,
dass du im Kind in der Krippe Mensch wurdest.
Die Heiligen Drei Könige haben dieses Geheimnis erkannt.
Mit ihnen sind wir auf dem Weg zu dir, um dich zu bekennen.
 
Gib uns Mut, zu werden wie die Kinder. Schenke uns die Größe, klein zu werden, und lass uns nicht dem anhängen, was wir für groß halten, sondern jeden Menschen, der uns begegnet, größer achten als uns selbst.


Darum bitten wir dich, der du in der Einheit des Heiligen Geistes mit Gott dem Vater lebst und herrschest in alle Ewigkeit. Amen.

Text und Bilder: Wolfgang Müller