Besondere Angebote für die Seniorinnen und Senioren



Senioren










Seniorengymnastik
Mittwochs (wöchentlich) von 14.30 Uhr bis 15.30 Uhr
Kontakt: Inge Schwarz (Tel. 08131 - 8 12 04) und Christa Schönbauer (Tel. 4463)

Seit fast 30 Jahren besteht unsere Seniorengymnastik. Jeden Mittwoch treffen sich ca. 30 Damen, um fit und gelenkig bis ins hohe Alter zu bleiben. Neue Turnerinnen sind jederzeit herzlich willkommen. Die Gebühr beträgt pro Nachmittag nur 1 EUR. Einfach vorbeischauen und schnuppern ist das Einfachste.

Zusätzlich zu unserer langjährigen und beliebten Vorturnerin Frau Inge Schwarz haben wir seit einigen Monaten eine neue Vorturnerin, Frau Bärbel Frey. Neben unseren bereits bekannten Gymnastikübungen, wie z.B. den Ball- und Therabandübungen, der Sitz- und Mattengymnastik, den Gedächtnisübungen, den Spielen und leichten Tanzübungen, haben wir nun sogar etwas völlig Neues in die Gymnastikstunden in der Gröbenrieder Straße einbauen können.
Frau Frey bietet nämlich das inzwischen bei den Sportbegeisterten sehr beliebt gewordene Yoga an. Yoga beruhigt ja bekanntlich den Geist und die Seele. Deshalb werden leichte Atem- und Yogaübungen gelernt, die speziell für die Altersgruppe der Senioren ideal geeignet sind und die außerdem auch leicht als kleine Pausen in den Alltag eingebaut werden können.

Ferner ökumenisch:
Am 2., 4. und 5. Montag des Monats von 14.15 Uhr bis 15.15 Uhr: Seniorengerechte Gymnastik für Damen und Herren im Gemeindesaal der Friedenskirche;
Leitung: Inge Heinritz Tel: 0 81 31 / 71 350; Kontakt: Christa Schönbauer, Tel. 0 81 31 / 44 63



SeniorenkreisSeniorenkreis
Am 2. Donnerstag im Monat Seniorennachmittag
im Pfarrheim, Gröbenrieder Straße 13.
Kontakt: Resi Kalteis (Tel. 08131 - 8 73 05)

Am 2. Donnerstag im Monat lädt der Seniorenkreis alle interessierten Mitbürgerinnen und Mitbürger um 14:00 Uhr zum Seniorennachmittag ein. Es gibt Kaffee und Kuchen, danach startet ein abwechslungsreiches Programm mit Dia- und Filmvorführungen, Muttertags- und Adventfeiern, Gartenfest, Vorträgen zu Gesundheit und Religion, gemeinsamem Singen und vielem mehr. Es werden auch Ausflüge angeboten.



Seniorennachmittage in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt nach den Sommerferien 2017

14.09.2017   „Patientenverfügung / Betreuung (Vorsorgevollmacht)“
Ref. Dr. Dominik Härtl, Rechtsanwalt

12.10.2017   „Landshuter Fürstenhochzeit“
Lichtbildervortrag Anton Laut

09.11.2017   „Geheimnisvolle Wesen: Die Erzengel“
Referentin Frau Ursula Koch
(Gemeinsame Veranstaltung mit der Kolpingsfamilie) 

14.12.2017   Adventfeier
mit Familie Schönbauer / Thaumüller

Alle Seniorennachmittage in der Pfarrei Mariä Himmelfahrt bis Juli 2018:  als pdf-Datei herunterladen


........................................................................................................

Programm der Seniorennachmittage für 2012-2013 als pdf-Datei

Programm der Seniorennachmittage für 2013-2014 als pdf-Datei

Programm der Seniorennachmittage für 2014-2015 als pdf-Datei

Programm der Seniorennachmittage für 2015-2016 als pdf-Datei



Seniorinnenkegeln

Jeden Dienstag treffen sich ab 14.00 Uhr in unserem Pfarrheim Senioren der Pfarrei zum Kegeln. Kaffee gibt's auch - und stets Zeit für einen ausführlichen Ratsch!
Wenn Sie Interesse haben: Einfach vorbeikommen!
Kontakt: Dietlinde Matschiner, Tel. 7 23 67.



 
Die Hl. Kommunion für die Alten und Kranken zu Hause
Den Mitgliedern unserer Pfarrgemeinden, die aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht mehr in der Lage sind, am Gemeindegottesdienst in der Kirche teilzunehmen, die aber dennoch die Hl. Kommunion empfangen möchten, bringen wir das Sakrament auch gerne nach Hause.
Rufen Sie uns einfach im Pfarrbüro an. Sie können uns selbstverständlich auch über das Pfarramt St. Jakob unter Telefon 36 38 0 erreichen.


Auch nach dem Sakrament der Krankensalbung dürfen Sie gerne fragen, für sich selbst oder für Ihre Verwandten. Die Krankensalbung ist ein stärkendes Zeichen, das die Heilung von Körper und Geist fördern will. Lange als „Letzte Ölung“ verkannt, ist sie seit dem 2.Vatikanum wieder ins rechte Licht gerückt: Ein feinfühliges, ein intensives Zeichen dafür, dass Gott den Leidenden nahe ist und für sie das Leben will. Trauen Sie sich, diese Erfahrung zu machen!   Mehr...
 




Kontaktperson im PGR für den AK Senioren: (vakant)