Neuigkeiten aus Etzenhausen


St. Laurentius - Bild 1




















Mit zwei Neuigkeiten überraschte der 3. Juli 2011 die Besucher der Wort-Gottes-Feier in St. Laurentius in Etzenhausen. Frau Pastoralreferentin Susanne Deininger konnte darauf aufmerksam machen, dass die Marienfigur samt ihrer Nische im Eingangsbereich der Filialkirche rechtzeitig zum Patrozinium, also zum 10. August 2011, restauriert worden ist. Am Mittwoch, 10. August, wird des HL. LAURENTIUS gedacht, des Diakons und Märtyrers in Rom. Während der Eucharistiefeier zum Patrozinium in der Filialkirche St. Laurentius wird die renovierte Mutter-Gottes-Statue gesegnet.
 
St. Laurentius - Bild 2St. Laurentius - Bild 3























Christian Maria Huber hat sich erfolgreich bemüht, beides - die Statue und die Nische - nach den vorgefundenen Farbresten möglichst dem ursprünglichen Zustand entsprechend wiederherzustellen. Die Kirchenverwaltung konnte sich die Sanierung mit Hilfe von privaten Spenden leisten. Die Mutter-Gottes-Figur in Etzenhausen ähnelt weitgehend der Madonna in Lourdes. Vergleichbare Kopien wurden vor rund einhundert Jahren zu Hunderten gefertigt und aufgestellt.

Das Kreuz an der Südseite der Filialkirche ist ebenfalls durch Witterungseinflüsse stark beschädigt gewesen. Der Bildhauer Michael Nauderer konnte die schon verloren gegebenen Kreuzesbalken retten. Christian Maria Huber gelang vortrefflich die passende farbliche Fassung.

Eine andere Meisterleistung war Christian Maria Huber bereits vor rund zwanzig Jahren gelungen: er hatte die Orgelfassung erneuert (Bild unten)
Orgel St. Laurentius - Etzenhausen
Lektor bei den Fürbitten
Und außerdem: Der jüngste Lektor des Pfarrverbands, ein Enkel aus der Nauderer-Familie, trat seinen Dienst am Ambo in St. Laurentius an (Bild oben).