"Sternsinger" sammelten in Dachau-Süd 2.847,84 Euro

 
„Die Sternsinger kommen!“ hieß es vom 1. bis 6. Januar 2012 in der Pfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+12“ brachten die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ zu den Menschen in Dachau-Süd und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt.

Bundesweit beteiligten sich die Sternsinger in diesem Jahr an der 54. Aktion Dreikönigssingen. Das ist die weltweit größte Solidaritätsaktion, bei der sich Kinder für Kinder in Not engagieren. Sie wird getragen vom Kindermissionswerk „Die Sternsinger“ und vom Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ). Jährlich können mit den Mitteln aus der Aktion mehr als 2.100 Projekte für Not leidende Kinder in Afrika, Lateinamerika, Asien, Ozeanien und Osteuropa unterstützt werden.

Mit dem Leitwort „Klopft an Türen, pocht auf Rechte!“ wollten die Sternsinger deutlich machen, dass die Rechte von Kindern überall auf der Welt respektiert und unterstützt werden müssen. Gerade in Nicaragua, dem Beispielland der Aktion Dreikönigssingen 2012, werden die Kinderrechte von vielen mit Füßen getreten. Missbrauch, Misshandlung und häusliche Gewalt gegen Kinder sind dort an der Tagesordnung. Die Sternsinger unterstützen in Nicaragua unter anderem Projekte, in denen Kinder sich für ihre Rechte einsetzen. Sie werden „stark“ und selbstbewusst gemacht, um sich vor Übergriffen schützen zu können.

Am Neujahrstag 2012 wurden die Sternsinger von Mariä Himmelfahrt , 14 Buben und Mädchen, während des Gottesdienstes ausgesandt.

Am 6. Januar konnten unsere jungen Sternsinger schließlich ein stolzes Ergebnis verkünden. 2.847,84 € kamen bei der diesjährigen Sternsinger-Aktion der Pfarrei Mariä Himmelfahrt in Dachau-Süd zusammen.

Herzlichen Dank an die Sternsinger, an alle Helferinnen und Helfer und ein Vergelt‘s Gott an alle Spender!