30 Jahre Gündinger Singkreis

30 Jahre und kein bisschen leiser - Jubiläumskonzert des Gündinger Singkreis


Unter diesem Motto veranstaltete der Gündinger Singkreis am 21.10.2012 ein Jubiläumskonzert. In der voll besetzten Pfarrkirche in Mitterndorf waren 75 Minuten lang Lieder aus dem vielseitigen Repertoire des Chores zu hören, das vom Gospel, über moderne Kirchenlieder bis hin zu Filmmelodien reicht. Teilweise werden bekannte Melodien für den dreistimmigen Frauenchor neu arrangiert oder mit einem passenden Text versehen. So wie im Eingangslied "Ja i sing so gern, a Liad mit dir. Liader gibts so vui auf dera Welt, doch singa dern ma bloß, des was uns gfoit". Musik: Haindling - Text und dreistimmer Satz: Friedl Vieregg. Zwischendurch stellten Brigitte Rosenmüller und Christiane Winkler die Chormitglieder vor und erzählten kleine Anekdoten aus den Chorproben.
Das Publikum war begeistert und bedankte sich mit reichlichem Applaus. Hinterher wurde zu einem kleinen Sektempfang ins Pfarrheim eingeladen, den viele Konzertbesucher nachkamen. So konnte das Jubiläum noch ausreichend gefeiert werden.

 
Zur Gründung: Im Zuge der  Firm- und Erstkommunionvorbereitung gründete Rosi Kraus zusammen mit Christoph Klose Anfang der 80ziger Jahre einen Kinderchor, der ein mal im Monat einen Familiengottesdienst in Günding und Mitterndorf mit neuen geistlichen Lieder gestaltete. Als musikalische Begleitung und Leitung (Gitarre) sollten Edith Winkler und Marianne Meier (geb. Reiprich) mitwirken. 
Mit der Zeit blieben die Kinder fern,  mehr und mehr junge Erwachsene fanden sich zusammen um weiterzumachen. Damals sangen auch einige Männer mit und so war ein musikalischer Höhepunkt die Gestaltung der Christmette in Günding. Es wurde die Annette Thoma Messe einstudiert und  von zwei Hackbrettspielerinnen begleitet.
Ende der 80ziger Jahre wurde es dann ruhiger um den Singkreis. Die Männer blieben weg und in Günding und Mitterndorf wurden keine Familiengottesdienste mehr mit neuen geistlichen Liedern abgehalten. Auch sonst kam es nur noch selten zu Auftritten.
Dann kam Verstärkung aus Dachau. Friedl Vieregg und ihre Schwägerinnen waren auf der Suche nach einem Chor für eine Hochzeit und fragten an, ob sie auch mitsingen dürften. Man verstand sich auf Anhieb und seit dem singt und probt man privat im kleinen Kreis.

Der Gündinger Singkreis wird hauptsächlich zu Hochzeiten oder Taufen gebucht, gestaltet Maiandachten, Erstkommunionfeiern, Firmung, Familiengottesdienste aber auch Weihnachtsfeiern. Bei runden Geburtstagen kommen dann auch mal die weltlichen Lieder gern zum Einsatz. Seit vielen Jahren gibt es ein Adventkonzert mit Weihnachtsliedern aus aller Welt.