"Macht hoch die Tür ..." - Adventsmarkt Mariä Himmelfahrt

Kalt, sonnig, eiskalt, windig,
grüner Rasen, geschlossene Schneedecke, frisches Stroh, Schneesturm –


–  heuer haben wir beim Adventsmarkt im Foyer und im Pfarrgarten viele Gesichter des Winters zu sehen und zu spüren bekommen. Trotzdem (oder gerade deshalb) waren wieder viele Besucher da am 8. und 9. Dezember, die die wunderschöne Ware an unseren Ständen bewunderten und kauften. Als neues Highlight hatten wir heuer Kerzen aus dem Karmel im Angebot.


Auch das Programm war wieder abwechslungsreich mit dem Posaunenchor der Friedenskirche, dem Madagassischen Chor und der Bacherner Stubenmusi. Nach der Kinderkirche, die im Kirchensaal parallel zum Wortgottesdienst stattfand, kam der Nikolaus zu den Jüngsten unserer Gemeinde und brachte ihnen gepa-"Nikoläuse" und Äpfel.
 

Ein "Vergelt's Gott" von Herzen geht an alle Helfer und Helferinnen für's Planen, Plätzchenbacken, Basteln, Stricken, Marmeladekochen, Mittagessenkochen, Kuchen- und Tortenbacken, Aufbauen, Dekorieren, Verkaufen, Fotografieren und Aufräumen. Und wir danken allen Sängerinnen, Sängern und Musikanten, die das Ökumenische Adventansingen am Sonntagnachmittag so schön mitgestalteten.
 

Ein spezieller Dank gebührt Landwirt Haas für Kartoffeln und Gemüse, Firma Grebner für die Stromversorgung, Hr. Asenkerschbaumer für Musik und Ton und Haustechnik Jann für die Rundumbetreuung.
 

Der Gewinn wird derzeit noch ermittelt. Wie es inzwischen gute Tradition ist – wird er geteilt: Die eine Hälfte geht "in die Welt", konkret nach Madagaskar zur Unterstützung eines Brunnenbauprojekts. Die zweiten 50% bleiben heuer in der Pfarrei und leisten einen Beitrag für die Finanzierung der neuen Orgel.

Das Bild links zeigt den kleinen madagassischen Chor bei seinem Auftritt während des Adventsmarkts. Die Bildergalerie an der Wand hinter der Bacherner Stubenmusi (Bild unten) berichtet von einer Einweihungsfeier im Verlauf des Brunnenbauprojekts.

Bildauswahl und Text: Anna Wess