Sternsingeraktion 2013

"Segen bringen, Segen sein.
Für Gesundheit in Tansania und weltweit"


Kinder und Jugendliche aus den Gemeinden Günding, Neuhimmelreich, Mitterndorf und Udlding haben sich wieder auf den Weg gemacht und bringen als Sternsinger den Segen von Haus zu Haus.





Am 13. Dezember trafen sich alle Interessierten zu einem Informationstag über das Land Tansania. Unser Pastoralreferent i.Vorb., Herr Sebastian Schäfer, begrüßte die Anwesenden auf Suaheli, da er selbst in Kenia geboren wurde und einige Zeit bei Missionaren an einem Straßenkinderprojekt in Nairobi gearbeitet hatte. Er wusste viel über das Land Tansania zu berichten und erzählte vom Leben der Kinder in Afrika.
   
   




So erfuhren die angehenden Sternsinger nicht nur  wo Tansania auf der Landkarte zu finden ist, sondern dass Kinder dort ihre Bälle aus Bananenblätter herstellen, wie sich die Menschen kleiden, was es für Nahrungsmittel gibt, über Musikinstrumente, die medizinische Versorgung usw.


Im Neujahrsgottesdienst wurden die Sternsinger in Günding ausgesandt. Herr Diakon Gerhardinger dankte den Sternsingern für ihre Bereitschaft für arme Kinder in der Welt zu sammeln. Er erzählte von der schlechten medizinischen Versorgung in Tansania, und dass es dort nicht selbstverständlich sei, gleich in der Nähe einen Arzt oder ein Krankenhaus zu finden. Man müsse sich ein Einzugsgebiet von München und Umgebung (gesamtes S-Bahn-Netz) vorstellen und dort gäbe es nur 3 - 4 Zahnärzte.




Am Dreikönigstag wurden die Sternsinger für Mitterndorf, Udlding und Neuhimmelreich ausgesandt. Herr Diakon Gerhardinger sprach in seiner Predigt davon, dass die Sterndeuter damals einer Sternenkonstellation gefolgt sind und diese als wundersame Zeichen gedeutet hatten. Auch die Sternsinger heute würden kleine Wunder vollbringen, zum einen, dass sie sich bereit erklärt haben durch die Straßen zu laufen und für arme Kinder auf der ganzen Welt zu sammeln und zum anderen den Segen und die Botschaft Gottes zu den Menschen zu bringen.