Erstkommunion 2013

Erstkommunion am 5. Mai in St. Ursula Pellheim



Alles strahlte: die Sonne, die Kirche und die Augen der 11 Erstkommunionkinder in St. Ursula Pellheim. Pastoralreferentin Susanne Deininger und Pfarrvikar Mieczys┼éaw Studzienny feierten mit ihnen eine wunderschöne ansprechende Erstkommunion. Jesus ist unser Hirte und als seine Schafe dürfen wir uns in eine große Gemeinschaft der Gläubigen, seiner Herde, wissen. Die musikalische Gestaltung übernahm der Kirchenchor und die junge Rhythmusgruppe aus Pellheim. In 10 Gruppenstunden wurden die Erstkommunionkinder von den Gruppenmüttern Gitti Glas, Brigitta Fottner und Veronika Palme vorbereitet. Am Abend in der Dankandacht wurde dann eine „Schatzkiste“ mit dem Dank der Erstkommunionkinder an Gott gefüllt.





Ausflug ins Fair-Handels-Haus nach Amperpettenbach


Unser Erstkommunionausflug führte uns in das Fair-Handels-Haus nach Amperpettenbach. In Kleingruppen durften wir uns auf eine Schatzsuche begeben. Für unsere Schatzkarte mussten wir verschiedene Fragen und Aufgaben lösen. Das Lösungswort führte uns dann zu unserer Schatzkiste, in der für alle Süßigkeiten aus dem Fairen Handel waren.
In einem Film wurde uns die Notwendigkeit z.B. bei der Textilproduktion für faire Arbeitsbedingungen gezeigt. Am Beispiel der Kakaobohne erfuhren wir, dass z.B. der Kakaobauer von einer Tafel Schokolade nur 0,5 Cent bekommt.
Der Gepa-Laden in Amperpettenbach ist ein interessanter und toller Laden für alle, die gerne fair gehandelte Produkte (Lebensmittel, Schmuck, Instrumente, Körbe, Taschen, Papiere aller Art etc.) kaufen wollen. Ein Besuch lohnt sich. (Öffnungszeiten siehe Internet)


Bericht von Brigitta Fottner