Orientierungstag für die Pfarrgemeinderäte, Kirchenverwaltungen und SeelsorgerInnen des Pfarrverbands Dachau St. Jakob im Juni 2013

"Das Ehrenamt macht Kirche neu."

»Es gibt keine Grenzen für die Kompetenzen der gewählten Gremien. Die Ehrenamtlichen sind keine Lückenbüßer, sie arbeiten eigenständig, eigenverantwortlich, loyal und kritisch mit den Hauptamtlichen zusammen.«
(Johann Fellner)

„Warum wählte Jesus jene Fischer aus, um sie zu seinen engsten Jüngern zu machen?“ Diese Frage stellte ein Fischer in seiner brasilianischen Basisgemeinde. Ein anderer dachte lange nach, ehe er ihm so antwortete: „Wer sich zu Land bewegt, baut sich als erstes eine Straße und asphaltiert sie. Danach wird er immer wieder diesen Weg benutzen. Ein Fischer aber sucht die Fische dort, wo sie sind. Deshalb sucht er jeden Tag einen neuen Weg. Ihm kommt es darauf an, die Fische ausfindig zu machen. Es kann ja sein, dass der Weg von gestern nicht zu den Fischen von heute führt.“
 
Diese Anekdote diente als Impuls beim Orientierungstag für die Pfarrgemeinderäte, Kirchenverwaltungen und SeelsorgerInnen des Pfarrverbands Dachau St. Jakob im Juni 2013. Der Referent (zum Text aus dem Evangelium Joh 21,1-14) war Johann Fellner vom Erzbischöflichen Ordinariat München und Freising. Die Fotos unten (Quelle: PGR MH) waren auf der Infotafel im Kirchensaalfoyer von Mariä Himmelfahrt, Am Heideweg 1, ausgehängt.