Palmbuschenbinden

 
Palmsonntag in Mitterndorf

"Viele Menschen breiteten ihre Kleider aus.., andere schnitten Zweige von den Bäumen und streuten sie auf den Weg"(Mt 21,8).

Die Freude über den Einzug Jesu in Jerusalem spiegelt sich hierzulande in Ermangelung echter Palmzweige duch die altgebrachte Tradition von Palmbuschen.

Um sie zu binden, trafen sich am Vortag zahlreiche Helfer vor dem Pfarrheim um viele verschiedene Sträusse zu gestalten, mit farbigen  Bändern und auch mit Holzkreuzen zu verzieren.

Auch mehrere Kommunionkinder legten fleißig mit ihren Müttern Hand an um für den morgigen Einzug in die Kirche gerüstet zu sein.

Sie unterstützen auch dann den Verkauf der schön hergerichteten Palmbuschen in verschiedenen Größen, der vom Pfarrgemeinderat durchgeführt wurde. 
 
 
Zur anschließenden kleinen Prozession luden nach der Segnung der Zweige vor dem Pfarrheim
Pfarrer Johannes Serz und Diakon Günter Gerhardinger ein. Der Palmsonntagsgottendienst
wurde ebenfalls feierlich durch die Trompeteneinsätze von Herrn Kaspar aus Mitterndorf
zu einem rundum harmonischen Ereignis abgerundet.
 
 
Vielen Dank an die vielen zupackenden "Bastlerhände" und an die Helfer, die das Material dafür
zur Verfügung stellten.