Der Gesamterlös unseres Adventmarktes beläuft sich auf € 2.581,72. Vielen Dank an alle Helfer und Spender!

• „Macht hoch die Tür", das war die erste Strophe des Eingangsliedes im Adventgottesdienst, aber auch das Motto des diesjährigen Adventmarkts am 6. Dezember.
• Schon tags zuvor hatten sich viele freiwillige Helfer getroffen, um im Foyer Verkaufsstände und im Kirchensaal Tische und Stühle aufzubauen. Sie kümmerten sich auch um die Dekoration mit Sternen, Lichterketten und vielem mehr, um die vorweihnachtliche Stimmung zu verstärken.
• Man staunte nicht schlecht, als man am 06.12. schon vor dem Gottesdienst die vielen Stände mit selbstgemachter Marmelade und Plätzchen erblickte, als man die weihnachtlichen Basteleien und Stickereien und vieles mehr sah. Direkt nach dem feierlichen Gottesdienst, der von Herrn Pfarrer Borm gehalten wurde, kam der Nikolaus vorbei und verteilte an die vielen anwesenden Kinder kleine Gaben.
• Anschließend hatte man die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen oder einem warmen Glühwein ins Gespräch zu kommen und bei den Ständen das ein oder andere Weihnachtsgeschenk zu erstehen. Im Pfarrgarten wurde gegrillt. Es gab Bratwürste, Sauerkraut und Bratkartoffeln.
 
 
• Am Nachmittag spielte das Duo Herbert und Irene mit der Zither im Kirchensaal und trug so zu einem wunderschönen Nachmittag bei. Die Ministranten organisierten eine Kinderbetreuung, sodass auch den Kleinsten unserer Gemeinde nicht langweilig wurde.
• Ein Teil des Erlöses vom Adventmarkt geht an den Arbeitskreis Asyl in Dachau, vom anderen Teil wird der Bau eines Brunnens in der Ukraine mitfinanziert.
 
 Text und Bilder: Andreas Kopf