Beginn der Erstkommunionvorbereitung 2016

 
"Steh' auf, steh' auf, steh' mit uns auf. Wir ziehen zum Hause des Herrn.
In seinem Hause unser Gott uns alle wohnen lässt. In seinem Hause feiern wir mit ihm ein großes Fest."
 
 
"Geh' mit, geh' mit, geh' mit uns mit. Wir ziehen zum Hause des Herrn.
In seinem Hause unser Gott uns alle wohnen lässt. In seinem Hause feiern wir mit ihm ein großes Fest."
 
 
"Zieh' ein, zieh' ein, zieh' mit uns ein. Wir ziehen zum Hause des Herrn.
In seinem Hause unser Gott uns alle wohnen lässt. In seinem Hause feiern wir mit ihm ein großes Fest."
 
Im Familiengottesdienst am 24. Januar 2016 haben sich die 47 Kinder, die sich zur Erstkommunion 2016 angemeldet haben, der Pfarrgemeinde vorgestellt. In den sechs Gruppen traten die Anwärter/innen jeweils mit einer selbstgebastelten Kerze vor den Altar und nannten ihre Namen.
Frau Gemeindereferentin Gudrun Beck hatte den Kindern zuvor in ihrer Einführungsansprache die Abschnitte der Eröffnung des Wortgottesdienstteils der Messfeier anschaulich erklärt. In der Homilie erläuterte sie dann den Lesungstext „Ihr seid der Leib Christi, und jeder Einzelne ist ein Glied an ihm“ (1 Kor 12 ff) im Hinblick auf die Rolle, die dem Priester, den Mitarbeitern und dem Volk in der Messfeier zukommt.
 
"Freu' dich, freu' dich, freu' dich mit uns. Wir ziehen zum Hause des Herrn.
In seinem Hause unser Gott uns alle wohnen lässt. In seinem Hause feiern wir mit ihm ein großes Fest."
 
 
"Sing' mit, sing' mit, sing' mit uns mit. Wir ziehen zum Hause des Herrn.
In seinem Hause unser Gott uns alle wohnen lässt. In seinem Hause feiern wir mit ihm ein großes Fest."
 
 
Nach dem Gottesdienst blieben die Kinder mit ihren Gruppenleiterinnen noch in den Kirchenbänken sitzen. Im Anschluss an die Familiengottesdienste werden nämlich die gerade behandelten Inhalte in einer Nachbesprechung mit ihnen noch vertieft. Anlässlich der vorangegangenen Tauferinnerung ging es beim ersten Mal um die Fragen rund um das Thema „Taufe“. Anschließend basteln die Kinder dann jeweils in Gruppen an ihrem Messbüchlein. Den Abschluss bildet ein kurzes gemeinsames Treffen – noch einmal in der Kirche – mit einem Vaterunser und dem Segen.
 
"Bet' mit, bet' mit, bet' mit uns mit. Wir ziehen zum Hause des Herrn.
In seinem Hause unser Gott uns alle wohnen lässt. In seinem Hause feiern wir mit ihm ein großes Fest."
 
 D.R.