Sonnige Einstimmung auf die Karwoche

Nein, mit Palmwedeln kann man hierzulande schlecht des Einzugs Jesu nach Jerusalem gedenken. Aber die Palmbuschen, die am Vortag des Palmsonntags wieder am Pfarrheimvorplatz entstanden sind mindestens ein ebenso würdiger Ersatz. Zahlreiche fleißige Helfer fertigten aus Buchs und Palmkätzchen, mit Schleifen,Bändern und Holzkreuzen die passenden Gebinde für eine würdige Palmprozession.
 
Erfreulich war die rege Mitwirkung der Erstkommunikanten mit ihren Eltern, die an diesen sonnigen Nachmittag ihren ganz individuellen Pambuschen gestalten konnten. Für die Kinder war das Mithelfen sicherlich eine gute Einstimmung auf das baldige Osterfest und ein schöner Start in ihre Osterferien.
 
Der frühlingshafte Sonnenschein blieb dann auch bis Sonntag und sorgte für eine gute Stimmung beim Verkauf der Buschen und ebenso für einen strahlenden Start des Gottesdienstes am Pfarrheim.
 
Innerhalb des Gottesdienstes gestalteten die Kinder u.a. die Passionsgeschichte mit. Unter dem Motto: "Jesus soll unser König sein" wurden einige markante Symbole der Osterzeit: Münzen des Judasverrats, krähender Hahn , der Krug Wasser in dem Pilatus seine Hände in Unschuld wusch und das Kreuz ebenso in den kindgerechten Text miteinbezogen. Dr.Thomas Kellner dankte allen jungen Beteiligten für ihr breites Engagement an diesen Beginn der Karwoche. Feierlich zelebriete er zusammen mit Diakon Günter Gerhardinger und Diakonatsbewerber Stephan Kauschinger die Meßfeier.

    
(Text/Fotos: Ludwig Fuß)