Besuch im österreichischem Filzmoos

Der Ausflug der Pfarrei Mitterndorf führte dieses Jahr zunächst vorbei am Chiemsee nach Österreich. In der Nähe von Salzburg und Werfen im Pongau (wo sich die größte Eishöhle der Welt befindet) konnte man einen Blick auf die 900jährige Festung Hohenwerfen ergattern, die auf einem steilen Hügel über den Salzachtal thront. Leider wurde es während der Fahrt zunehmend regnerisch, doch die Ausflügler behielten ihre gute Laune dennoch bei. Als geistlicher Begleiter war diesmal wieder Hr.Lothar Kittelberger dabei, der sich sichtlich freute, daß es mal diesmal wieder terminlich hingehauen hatte. Das Ziel war der beschauliche Ort Filzmoos. Dort war beim Fiakerwirt erste Station und die Reisegruppe stieg auf 2 PS um, denn eine Kutschfahrt zu der 1280m hoch gelegenen Unterhofalm stand auf dem Programm, wobei man zuvor sich nun ein Schnapserl genehmigen konnte.

  
 
Vorbei an quirligen kleinen Gebrigsbächlein und mitten durch den Nadelwald gelangte man zu dieser tollen Alm: Die Unterhofalm (1996 zur schönsten Alm der Alpen gekürt) liegt idylllisch eingerahmt vom Felsmassiv der Bischofsmützen und des Dachsteins. Innen offenbarte sie ihre urig-rustikale Ausstattung und das Mittagessen schmeckte in dieser anheimelnden Atmosphäre gleich doppelt so gut.
 
 
Bei der Weiterfahrt durch die Berglandschaft überquerten wir wieder die Grenze zu Deutschland und steuerten die Wallfahrtskirche Maria Eck beim Luftkurort Siegsdorf an. Zu den Franziskaner gehörend geht dort die Wallfahrt bis auf das 16.Jhd. zurück. Nach einer alten Legende nach sollen Holzfäller in diesem Gebiet immer wieder Leuchterscheinungen gesehen haben.
 
Hr.Kittelberger hielt dort eine kleine Andacht zu Ehren des an diesem Tag (12.September) gefeihrten Festes: Maria Namen.
   Nach dieser kleinen inneren
   Einkehr in einer kurzen "Maiandacht"
   kehrte man zu Kaffee und Kuchen in
   die nahegelegene Klostergaststätte ein.
   Bei der Heimfahrt wurde nochmal allen
   dabeigewesenen Marias kurz zum
   Namenstag gedacht.
  
  







Ein, der unschönen Witterung zum Trotz schöner Ausflug in die romantische Bergwelt. Wiederum gilt der Dank an Marianne und Erich Febel aus Günding, die ihn wunderbar geplant und durchgeführt haben.

(Fotos: Monika Wechslberger-Ludwig Fuß / Text: Ludwig Fuß)