Die Chronik der Pfarrei St. Ursula Pellheim ab Mai 2011

 


Pellheim hatte schon 807 eine Kirche und war bereits vor 1315 nachweisbar eine eigenständige Pfarrei. Die zweite Kirche wurde in gotischer Zeit gebaut, die jetzige zwischen 1698 und 1710. Sie wurde schon ein halbes Jahrhundert später im Stil des Rokoko umgestaltet.


Weithin erkennbar und charakteristisch ist der 48 m hohe Turm an der Nordseite des Chores mit seinem schlanken Spitzhelm und den vier schmalen, dreieckigen Giebeln.





Ereignisse, die kürzlich in der Pfarrei Pellheim stattgefunden haben, werden auf diesen Seiten noch einmal in Wort und Bild in Erinnerung gerufen.

Die Übersicht über die einzelnen Themen finden Sie in der Navigationsleiste am linken Rand.

Der jüngste Bericht steht jeweils an oberster Stelle.







Eine vorzügliche Chronik unserer Pfarrei St. Ursula für die zurückliegenden Jahrhunderte (und eine ausgiebige Beschreibung der Pfarrkirche) finden Sie in den famosen Beschreibungen von Hans Schertl.