Offene Kirche - Thema: Schauen

 
 



 
Offene Kirche



Am Sonntag, den 6 April hatte St. Jakob wieder seine Türen geöffnet und zur Offenen Kirche eingeladen.

SCHAUEN

Das war der Impuls, der die Kirchenbesucher zum Nachdenken und Verweilen anregen sollten.

Auf Bodentafeln lagen verteilt verschiedene Metaphern zum Wortfeld Schauen. Und in den Bänken waren kleine Kurzgeschichten zum Thema Schauen verteilt.

 

Die Kleinen wurden aus der Kinderecke heraus mit einer "Schnitzeljagd" durch die Kirche geschickt. Verschiedene kleine Bilder galt es zu finden mit denen die Kinder bestimmte Orte der Kirche entdecken konnten. Die Sieger wurden mit einem kleinen Preis belohnt.

 

 
 

 An einer Pinnwand war ein Bild von Ejti Smith, einer international anerkannten Künstlerin aus Santa Cruz de la Sierra/Bolivien - "Das Hungertuch - Wie viele Brote habt ihr?"..... verdeckt. Über kleine Türchen konnte man sich dem Bildnis annähern und es erraten

 Ein Spiegel lud alle ein, sich selbst einmal zu betrachten. Um den großen Spiegel herum lagen kleine Spiegelchen mit Versen zum Mitnehmen.

 

Im hinteren Teil der Kirche war die Geschichte des Bartimäus, dem Blinden, aus dem Markus-Evangelium in einer beleuchteten Vitrine aufgebaut.

 

Die Offene Kirche war auch an diesem Sonntag wieder sehr gut besucht.

 

Haupt- und Ehrenamtliche kamen offen und zugewandt mit den Kirchenbesuchern ins Gespräch.


Und vielleicht ist ja manch einer, der in St. Jakob vorbeigeschaut hat, mit einer anderen Sichtweise nach Hause gegangen ... 

Text: Karin Heinze