Mini-Wallfahrt nach Rom

Die Reise nach Italien begann mit einem Gottesdienst in der Kirche Hl. Kreuz. Nach dem gemeinsamen Beten und Singen durften wir uns dann von unseren Eltern und Geschwistern verabschieden, sodass wir dann unsere 14-stündige Busfahrt antreten konnten. Als es dann soweit war, hoffte natürlich jeder auf ein schönes Hotel. Und so war es auch. In Rom erlebten wir vieles. Freundschaft, interessante Bauwerke und verschiedenste Mitmenschen. Ein Eröffnungs-und ein Abschlussgottesdienst rundete die Erlebnisse jeweils ab. Ein großer Moment war auch der Gottesdienst am Petersdom mit unserem Papst. Hier versammelten sich alle Ministranten, die zu dieser Zeit in Rom waren. Das heißt, dass der ganze Platz voll mit Jugendlichen war. Ebenso besuchten wir noch das vatikanische Museum, den Petersdom, die Katakomben, das Kolosseum, die Engelsburg, die spanische Treppe und noch vieles mehr. Das Wetter war immer wunderschön, sodass wir auch jeden Tag unserer
Reise ausnutzen konnten.
                                                         
   (Text/Bilder: Kathrin Göttler)