Sternsinger

Jedes Jahr sind im ganzen Pfarrverband zwischen dem 01. und 06. Januar Sternsingergruppen unterwegs, um den Weihnachtssegen in die Häuser und Wohnungen zu bringen und gleichzeitig Geld für notleidende Kinder in der ganzen Welt zu sammeln. 

Sternsinger Andreas Kopf

Jedes Jahr gibt es für die Sternsingeraktion ein Motto mit einem Land, auf welches der Fokus speziell gerichtet ist. Dort werden Projekte gesucht, die unterstützt werden können, weil sie sich in besonderem Maß für das Wohlergehen der Kinder einsetzen. Vor allem der Zugang zu Bildung und einer sinnvollen Freizeitgestaltung sind von besonderer Bedeutung, denn in vielen Ländern müssen die Kinder bereits in frühen Jahren arbeiten gehen, um die eigene Familie ernähren zu können, da die Eltern oft nicht genug verdienen. In den Einrichtungen, welche das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" unterstützt, erhalten Kinder Zuflucht und Unterstützung.

 

"Frieden! Im Libanon und weltweit."

Dies war das Motto der Sternsingeraktion 2020. Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" beschreibt die Situation im Libanon wie folgt:

"Unser Beispielland Libanon kennt den Krieg: In der Vergangenheit sind hier viele Menschen dem Bürgerkrieg zum Opfer gefallen. Städte wurden zerstört. Es kennt aber auch den Frieden: Menschen mit verschiedenen Religionen leben friedlich miteinander. Geflüchtete aus Syrien wurden im Land aufgenommen. Allerdings braucht der Libanon weiterhin eure Hilfe. Denn das politische System befindet sich gerade im Umbruch und hat dazu geführt, dass viele Menschen ihre Arbeit verloren haben. Auch Schulen mussten zeitweise schließen."

"Die Türen unserer Projektpartner vor Ort bleiben aber weiterhin geöffnet für Kinder wie Rabella und Raman. Es wird dafür gesorgt, dass sie dort einen geschützten Raum zum Spielen haben und auch Hilfe beim Lernen bekommen. Das ist nur möglich, weil ihr die Türen hier geöffnet und gesegnet habt."

Weitere Informationen rund um das Beispielland Libanon und die Sternsingeraktion finden Sie auf dem Internetauftritt des Kindermissionswerks "Die Sternsinger".

Anmeldung zum Sternsingen

In unserem Pfarrverband organisieren die einzelnen Pfarreien die Sternsingeraktion. Bitte entnehmen Sie den Anmeldungen (siehe Anhang) der einzelnen Pfarreien nähere Information, wie die Aktion organisiert wird. Wir freuen uns über tatkräftige Unterstützung!  

Sternsingeraktion Pfarrei Mariä Himmelfahrt

Mitte Dezember findet ein Vortreffen für die Sternsingeraktion statt, bei dem alle interessierten Kinder und Jugendliche herzlich eingeladen sind zu kommen. Wir werden uns zusammen den Film zur Aktion anschauen und anschließend die Gewänder anprobieren und die Gruppen bilden.

Am 01. Januar findet um 11:00 Uhr der Aussendungsgottesdienst statt. Vom 02. bis 05. Januar sind wir vormittags und nachmittags unterwegs um den Weihnachtssegen in die Gemeinde zu bringen und Geld zu sammeln. Am 06. Januar kehren wir im 10:00 Uhr Gottesdienst zurück und sammeln am Ende des Messe nochmal an den Ausgängen.

Die Zeit, wann und mit wem du gehen möchtest, kannst du selber bestimmen. Du kannst auch nur an einem Tag gehen. Frag deine Freunde, ob sie mitmachen möchten. Sie sind herzlich willkommen.

Kontaktperson: Kaplan Atamanyuk

Sternsingeraktion Pfarrei St. Jakob

 

Sternsingeraktion Pfarrei St. Maria und St. Nikolaus Mitterndorf

Die Sternsinger sind ein Projekt im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung. Da es aber viel Spaß und Freude macht, machen viele danach noch etliche Jahre mit großem Engagement und Freude weiter. Manche bringen sogar Ihre Freunde und Geschwister mit, sodass es auch ein ökumenisches Projekt ist, da auch einige evangelischen Kinder bei uns mitgehen.

Über den Ablauf der Aktion zu Dreikönig 2021 werden wir hier zu gegebener Zeit informieren. 

Kontaktperson: Diakon Günter Gerhardinger

Sternsingeraktion Pfarrei St. Ursula Pellheim

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.