Orgelkonzert Tobias Skuban am 23. Oktober

Tobias Skuban

Tobias Skuban spielte am Samstag, den 23. Oktober 2021, um 19.00 Uhr in der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt (Am Heideweg 1 in Dachau) Werke von Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Maurice Duruflé, Max Reger, Louis Vierne und Flor Peeters.

Tobias Skuban, Jahrgang 1978, ist vielfältig tätig.
Zum einen studierte er nach Abitur und Zivildienst als Stipendiat der Hochbegabtenförderung des Freistaats Bayern das Konzertfach Orgel an der Münchner Hochschule für Musik und Theater in der Soloklasse von Prof. Edgar Krapp. Zusätzlich erhielt Tobias Skuban Unterricht bei Vincent Warnier in Paris und in der Orgelklasse von Prof. Martin Lücker in Frankfurt am Main.

Als Konzertorganist ist er sowohl in Deutschland, als auch international tätig und gab u. a. bereits Konzerte in Frankreich, den USA, sowie an der größten Orgel der Schweiz in der Benediktinerkirche Engelberg. Außerdem hat Tobias Skuban u. a. im Dom zu Bamberg, im Dom zu München, im Dom zu Magdeburg, in der Basilika der Benediktiner St. Bonifaz zu München, der Basilika St. Gereon in Köln und der Basilika St. Ulrich und Afra in Augsburg konzertiert.

Zum anderen nahm er zusätzlich zu seiner musikalischen Tätigkeit das Studium der Humanmedizin an der Ludwig-Maximilians-Universität in München auf und hatte in diesem Zusammenhang als Stipendiat von Harvard Medical International im Jahre 2008 einen Studienaufenthalt in Boston. Nach erfolgter Promotion zum Dr. med. war er als Arzt und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Psychiatrischen Klinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München tätig. In 2014 erfolgte die Anerkennung als Facharzt für Psychiatrie und Psychtherapie. Seither praktiziert Tobias Skuban als Arzt in München.

Programm

 

Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)

Suite aus “Alcina”

Chor – Gavotte I – Gavotte II – Tamburino

 

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)

Concerto d-Moll (nach Vivaldi) BWV 596

Allegro – Grave – Fuga

 

Maurice Duruflé (1902 – 1986)

Scherzo op. 2

 

Max Reger (1873 – 1916)

Dankpsalm op. 145 Nr. 2

 

Louis Vierne (1870 – 1937)

Clair de Lune op. 53 Nr. 5

 

Flor Peeters (1903 – 1986)

Toccata, Fugue et Hymne sur “Ave Maris Stella” op. 28

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.